Zum Hauptinhalt springen

W2-Professur (m/w/d)

W2-Professur (m/w/d)

W2-Professur (m/w/d)
Erklärbare und verantwortungsvolle Künstliche Intelligenz im Versicherungsbereich (Explainable and
Responsible Artificial Intelligence in Insurance)

Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Beginn: zum Sommersemester 2021 oder früher

Gesucht wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die über fundiertes Wissen, mehrjährige praktische
Erfahrungen und Expertise in der Forschung zu KI-Systemen, insbesondere zu erklärbarem maschinellen Lernen (z. B.
zur Post-hoc-Erklärbarkeit künstlicher neuronaler Netze) und zu verantwortungsvollem Einsatz von KI (z. B. ethische
Betrachtungen, Sensitivitätsanalysen) verfügt.

Zudem sollte die Bewerberin oder der Bewerber über Erfahrungen in der Anwendung im Bereich Versicherung verfügen,
z. B. als Aktuar*in oder Data Scientist*in.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online mit den
üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise
über den beruflichen Werdegang und die wissenschaft-
lichen Arbeiten) bis 04.10.2020 über das Bewerbungs-
formular auf unserer Homepage. Schriftlich oder per
E-Mail eingehende Bewerbungen können im Verfahren
leider nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen im
Sinne des § 2 i. V. m. § 68 SGB IX werden bei sonst im
Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachli-
cher Leistung bevorzugt.

Die Hochschule Coburg hat sich die berufliche Förderung
von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßt deshalb
ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Auskünfte zur Ausschreibung können über das
Sekretariat der Fakultät Wirtschaftswissenschaften,
Tel.: 09561 317-650 bzw. bei Magdalena Wiezik,
E-Mail: magdalena.wiezik@hs-coburg.de bzw. bei Prof.
Dr. Mirko Kraft, Tel.: 09561 317-601, E-Mail:
mirko.kraft@hs-coburg.de eingeholt werden.

www.hs.coburg.de

Ihre Aufgaben:

• Sie vertreten das Fachgebiet „Erklärbare und verant-
wortungsvolle Künstliche Intelligenz“ in den Bachelor-
und Masterstudiengängen der Fakultät Wirtschafts-
wissenschaften in angewandter Forschung und Lehre,
insbesondere in der versicherungswissenschaftlichen
Lehre.

• Zur Bündelung der KI-Kompetenzen arbeiten Sie
innerhalb der Hochschule interdisziplinär sowie mit
Unternehmen, Institutionen und der Region zusammen.

• Sie sind bereit, sich in strategische Netzwerke und
Verbünde im Bereich KI und/oder Versicherung einzu-
bringen.

Die Bereitschaft, neben deutsch- auch englischsprachig
zu lehren, und Ihr Engagement bei der Internationali-
sierung der Angebote der Fakultät sind ausdrücklich
erwünscht. Die Hochschule fördert ein verstärktes
Engagement bei Projekten der angewandten Forschung
und im Wissens- und Technologietransfer. Ebenso sind
Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule
wahrzunehmen.

An der Hochschule Coburg können Sie

• Lehre, Forschung und Transfer innovativ verknüpfen.

• mit Kolleg*innen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen
an zukunftsrelevanten Themen arbeiten.

• junge Menschen auf die Berufswelt von morgen
vorbereiten.

Einstellungsvoraussetzungen:

• Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in
Informatik, Mathematik oder einer verwandten Disziplin


• Pädagogische Eignung; der Nachweis hierzu ist u. a.
durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen

• Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit,
die durch eine Promotion oder promotionsadäquate
Leistungen nachgewiesen wird

• Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Ent-
wicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden
in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis,
die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben
sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb
des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.
Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs
ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen
Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von
mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruf-
lichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und
außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Es ist beabsichtigt, Sie bei Vorliegen der beamtenrecht-
lichen Voraussetzungen in ein Beamtenverhältnis auf
Probe/Lebenszeit zu berufen. In das Beamtenverhältnis
kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht
vollendet hat.

Die von derzeit 18 Semesterwochenstunden (SWS) auf
9 SWS reduzierte Lehrverpflichtung gilt zunächst zeitlich
befristet für fünf Jahre und kann nach entsprechender
Evaluation verlängert werden. Die Berufung auf die
Professur bleibt davon unberührt.

Die Stadt Coburg als Kultur- und Familienstadt und die
Genussregion Oberfranken bieten die besten Vorausset-
zungen für hohe Lebensqualität.

W2-Professur (m/w/d)

Hochschule Coburg
Coburg
Vollzeit
5 - 10 Jahre Berufserfahrung
Doktorat / PhD

Veröffentlicht am 20.08.2020

Weitere Jobs finden

Jetzt Job teilen: